Ich freu mich auf deinen Eintrag.

© Copyright Mezö

aktualisiert 01/17
online seit 19.03.07

Counter
-> zu den Ausstellungen <-
-> Aufzucht <-

Das Heimatland der Seidenhühner ist China. Kaum eine andere Hühnerrasse hat so viele Besonderheiten verkörpert. Die Vorläufer dieser Rasse wurde schon von Aristoteles 350 v. Christus erwähnt. Im 13 Jhdt. kamen die Seidenhühner dann nach Europa und waren mit ihrer Seidenfiedrigkeit die Attraktion.
 Heutzutage werden die Seidenhühner unter den Hobbyhaltern immer beliebter.
JunghehnenDa bei den Federstrahlen die Häkchen fehlen, sehen sie stark zerschlissen aus, wodurch die Tiere sehr plüschig wirken. Durch ihre daunenartige warme Federstruktur kommen sie problemlos durch den Winter.
Seidenhühner haben eine bläulich-schwarze Haut. Dieselbe Farbe haben auch das Fleisch, die Innereien die Knochen, Kamm, Gesicht und die Kehllappen. Es sieht zwar merkwürdig aus, aber es ist keine Geschmacksbeeint
rächtigung.Junghahn

Seidenhühner haben 5 statt 4 Zehen, wobei der 5te Zeh gut getrennt von der regulären Hinterzehe sein muss, leicht nach oben steht, ohne dabei Kontakt zum Boden zu haben. Die Füsse sind leicht befiedert.

Den Kopf ziert ein Schopf, ein schwarzer Walnusskamm (ohne Dorn und Auswüchse) und satt türkisblaue Ohrscheiben. Der Kamm ist in der Mitte von einer Querfalte durchzogen. Ihre Augen sind gross und schwarz-braun, der Schnabel kurz, kräftig, und bläulich bis schwarz.

Seidenhühner gibt es mit und ohne Bart


Zwei die sich verstehen.Durch die Seidenfiedrigkeit kann das Seidenhuhn nicht fliegen

.Die Hennen sind sehr gute Brüterinnen, die sich auch sehr um ihre Küken sorgen.
Durch ihre geringe Körpergrösse brauchen sie keinen riesigen Auslauf und sind dadurch auch problemlos in einer grösseren Voliere zu halten. Bedingt durch ihre Seidenfiedrigkeit mögen sie allerdings Regen überhaupt nicht.

Seidenhühner gibt es in verschiedenen Farbvarianten (schwarz, wildfarbig, silbergrau, perlgrau, blau und gelb) , der Hauptfarbenschlag ist aber weiss.

Im Schnitt legen Seidenhühner 80 (40g schwere) Eier, Zwergseidenhühner ca. 120 (28g) cremefarbige Eier.
Bei den “Zwergen “ beträgt das Gewicht: Hahn: 600g, Henne: 500g.

Diese Rasse hat ein ausgeprägtes Sozialverhalten und sie werden sehr leicht handzahm.

In Deutschland werden Zwergseidenhühner erst seit 1988 als eigene Rasse offiziell anerkannt. Laut Berichten von Marco Polo sind die Zwerge aber fast genauso lange bekannt als ihre grossen Verwandten.